Ich bin fast schon ein fan der marke jolly wear. Das design trifft so genau meinen geschmack. Die sachen haben einen leichten profi-style ohne aber mit werbung vollgepappt zu sein. Bei den größen und passformen habe ich noch so meine probleme. Ich (95kg/198 cm) bin der typische xl-typ. Die hose nehme ich meist tendenziell etwas größer, damit das material im hinteren bereich nicht zu sehr durchsichtig wird. Bei mir hat sich also die grö0e oben xl und unten xxl als bewährt herausgestellt. Die qualität ist wirklich gut, auch wenn sich bei mir eine naht gelöst hat. Ist mir bei anderen, deutlich teureren radsachen aber auch schon passiert. Die größenangaben scheinen leider nicht ganz klar zu sein.

Super schneller versand und an der qualität gibt es für diesen preis nix zu meckern. Das kissen ist das beste das ich bisher hatte. Ich würde die hose auch noch einmal kaufen.

Seit jahren kämpfe ich damit, radsportkleidung von guter qualität im vernünftigen preisbereich zu finden. Aufgrund der schwierigkeiten endete es stets damit, dass ich die zwiebelschalentaktik anwendete: viele kleidungsschichten übereinander, bis die temperaturregulation einigermaßen stimmte. Die kleidung war dabei immer von lauter unterschiedlichen herstellern zusammengewürfelt. Hauptproblem war stets die passform, oft auch der preis. Radsportkleidung ist aus meiner otto-normal-sicht häufig dysproportioniert: oberteile zu lang, zu kurz, zu eng an der brust, zu weit am bauch, und vor allem oft zu enge armausschnitte, die unter den armen zwicken, die hosen am oberschenkelbund zu eng, schlechte sitzpolster, etc. . Ich selbst bin dabei reichlich durchschnittlich gewachsen, so dass ich als vergleichsfigur wohl ganz gut tauge. Gerade die schöne, hochwertige italienische radsportkleidung zeigt für mich oft diese dysproportioniertheit. Das design von radkleidung ist allgemein oft atemberaubend schlecht, wobei hier allerdings gerade bei den italienern deutlich die schönsten varianten zu finden sind (jedenfalls nach meinem geschmack). Nun habe ich multiple hersteller ausprobiert, sowohl in ladengeschäften als auch per internet. Alles, auch die teuren stücke, ging wieder zurück.

Vorweg: ich hatte schon einige radhosen, auch deutlich teurere, aber diese ist die beste bisher. Die lieferung kam direkt aus italien, war aber genau so schnell bei mir wie wenn sie aus deutschland käme. Ich bin etwas kräftiger, deshalb war ich bei italienischer “mode” etwas skeptisch, aber die hose passt wunderbar. Es bleibt alles da wo es sein soll, die männlichen fahrer werden mich verstehen. Ich fahre schon mal 80 km am stück auch durch unwegsames gelände, bei meinen anderen hosen mit gel-polstern und super-polstern für sehr viel geld beginnt es nach ca 40km unangenehm zu brennen mit der jollywear kann man deutlich länger unbeschwert radeln. Noch ein wort zum design: warum muss fahrrad-funktionskleidung immer übertrieben und z. Wie man hier sieht gehts auch anders ohne langweilig zu sein. Ich bin komplett überzeugt von diesem produkt und kann sagen meine produktlinie gefunden zu haben.

Hier sind die Spezifikationen für die Jolly Wear Erwachsene Radsport Trägerhose Kurz Sommer Diego:

  • Handgemacht in Italien
  • Lycra fuer nicht personalisierte Teile und druckbarer Stoff fuer personalisierte Details. Der Produkt ist elastisch, weich und komfortabel
  • Weisse Biese an den Traegern
  • Bequemer Polster geeignet fuer invensives Radfahren oder Training
  • Innennaht und Innengummizug mit Silikon

Kommentare von Käufern :

  • Sehr gut mit leichten Einschränkungen
  • Schneller Versand und super Qualität
  • Harte Konkurrenz für die Platzhirsche

Besten Jolly Wear Erwachsene Radsport Trägerhose Kurz Sommer Diego

Summary
Review Date
Reviewed Item
Jolly Wear Erwachsene Radsport Trägerhose Kurz Sommer Diego
Rating
5,0 of 5 stars, based on 4 reviews