Die rainlegs sind gut für leichten bis mittleren regen. Wenn es etwas stärker regnet, kriecht die feuchtigkeit regelrecht in den schritt und auch an den knien wird die hose nass, weil dort ein klettverschluss sitzt. Auch das aufrollen dauert etwas und braucht Übung. Aber ganz klar besser als keinen regenschutz zu haben und definitiv schneller an- und auszuziehen als eine richtige regenhose.

Ich nutze die rainlegs beim fahrradfahren, immer sobald es draußen zu regnen anfängt. Gerade im dunklen winter sind sie zusätzlich noch ein sicherheitsplus und halten nicht nur den regen/schnee, sondern auch den kalten fahrtwind ab. Ich werde an den oberschenkeln auch bei starkem regen nicht nass. Zudem lassen sie sich wunderbar klein zusammenrollen und damit perfekt verstauen. Ich habe eine alternative zur regenhose gesucht und sie hiermit gefunden.

Ich bin ganzjahres radlerin und bisher hat mich der winter ziemlich genervt wenn es nasskalt ist und auch noch starker wind herrscht. Ich hatte regenhosen, sogar mit seitlichen reißverschlüssen damit ich angeblich die schuhe nicht ausziehen müsste- aber: ich habe schuhgröße 42 und wenn ich grobsohlige sportschuhe anhabe, dann kann ich sie nicht anbehalten, wenn ich die hose an- bzw. Ausziehe und: ich radle ziemlich sportlich, da ist schwitzen unter der regenhose im winter ein großes problem für mich- gewesen- bisher. Heute habe ich die rainlegs bekommen und ich konnte sie gleich ausprobieren, bei schneeregen, graupel und windböen- ich bin begeistert.Der kalte fahrtwind und böen stören nicht, es geht kein regen durch und ich schwitze nicht drunter, da sie genau die bereiche abdecken, wo es nötig ist und auf den beinrückseiten genügend luftaustausch stattfinden kann. Ich bemerkte im beheizten laden nur, dass sie mir zwar etwas warm werden, aber wenn es mir zu viel werden würde, könnte ich sie in null- komma- nichts abschnallen und klein zusammengefaltet in den rucksack stecken. Wenn man dann wieder in die kälte rauskommt, hat man kein unangenehmes frösteln, weil man unter der regenhose nassgeschwitzt ist. Die größe wird nach der körpergröße bemessen. Ich habe größe m genommen, bin 1,66 groß und habe kleidergröße 40, sie passen genau, wie maßgeschneidert, durch die gurte lässt sich der bauchumfang äußerst großzügig verändern, nur bei den gummibändern an den oberschenkeln bzw. Kurz über den knieen könnte es bei stärkeren personen probleme geben.

Die rainlegs wohnen jetzt in unseren fahrradtaschen und haben ihren ersten dienst hinter sich. Sie sind schnell entrollt und angezogen und haben dafür gesorgt, dass man nicht auskühlt und die oberschenkel trocken bleiben. In normalen regenhosen ist man zwar vor regenwasser geschützt, dafür aber von innen schweißnass. Diese variante gefällt uns besser.

Sie geben sicherheit und sind schnell anzuziehen (meist braucht man sie nicht – da es nicht so häufig regnet wie man landläufig denkt)kostengünstig gegenüber dem nutzensie sind immer dabei (leicht und schnell anzuziehen)sie stören nicht, wenn sie bereit in der tasche sindsie sehen gut aussie reflektieren und sind gut im dunkeln zu sehensie halten den schlimmsten regen ab (auf den oberschenkeln ist die nässe am meisten)einzig: bei starkregen sollte man schnell ins trockene kommen.

Die lieferung erfolgte schnell und ohne probleme. Der regenschutz ist leichter anzuziehen als nach den anderen rezensionen erwartet. Bei heftigem und etwas längerem regenguss werden leider die unterschenkel unangenehm nass, zum teil auch seitlich an den knien. Für kürzere, leichte regenfälle gut geeignet und auch durch den windschutz wärmeres fahrgefühl.

Hier sind die Spezifikationen für die Rainlegs Herren Reflective Regenschutz:

  • Farbe: grau
  • Größe: S
  • Marke: Rainlegs
  • Material: Nylon

Kommentare von Käufern :

  • Suuuper, die Knie stehen nicht so ab wie auf dem Foto, sondern legen sich an und sind auch zum Reiten geeignet.
  • Kleines Päckchen, große Wirkung
  • Regen auf dem Fahrrad = rain legs

Besten Rainlegs Herren Reflective Regenschutz